Berlin war eine Reise wert

Im Pflichtwettkampf der Schülerinnen D (bis 8 Jahre) konnte Stella Beyer die Silbermedaille gewinnen. Amelie Schwebe landete knapp neben dem Treppchen und wurde 4. vor Christina Kindsvater auf Platz 5.Jakob Froebe startete wie viele aus dem ERC Team erstmals ausserhalb der Landesgrenzen und schaffte in der Kür in der Klasse Freiläufer Jungen die nächste Silbermedaille.Einen wahren Hattrik gelang dann den Mädchen in der Kürentscheidung der Klasse Freiläufer Mädchen 1 (Jahrg. 2005 und jünger)Die Goldmedaille ging an Christina Kindsvater, Silber an Noemie Koelbel, Bronze an Stella Beyer. Dicht dahinter erreichte Amelie Schwebe Platz 4, gefolgt von Joelle Goldschrafe. Lara Marie Kurz wurde 7. Lia Glißmann hatte leider Pech und wurde für ein nicht vollständiges Element hart bestraft. Platz 12 ist klar ein Ausrutscher, den das Talent schnell vergessen wird!

Alle Ergebnisse hier: www.werc-berlin.de

Kommentar verfassen