Rollkunstläufer zur Norddeutschen Meisterschaft

ERC mit bisher größtem Seestadt-Aufgebot

Die Rollkunstläufer des ERC Bremerhaven entsenden kommende Woche zu den Norddeutschen Meisterschaften in Bremen ihr bisher größtes Team der Vereinsgeschichte zu diesen Titelkämpfen. Ausgetragen werden die Meisterschaften mit rund 340 Startern vom 29. Juni bis 2. Juli in der Bremer Eisporthalle Paradice.

Das Trainerteam hofft auf die eine oder andere Medaille und ist sehr gespannt auf das Abschneiden derer die erstmals über die Landesgrenze hinaus an den Start gehen. Neben Titeln und Medaillen geht es bei Einzelnen auch noch um ein Ticket zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Bayreuth. Bereits vor Beginn der dieser Titelkämpfe ist man sehr erfreut über die Früchte der eigenen Nachwuchsarbeit, denn noch nie wurden soviele Bremerhavener zur Norddeutschen Meisterschaft entsendet.

Bei den Jüngsten treten in der Schülerklasse D (8 bis 9 J.) Emma Luisa Meyer und Noemie Shanty Koelbel in der Kombination und Anjali Sagow in der Pflicht an. In der Schülerklasse C (10 bis 11 J.) laufen in der Kombination bei den Mädchen Christina Kinsvater und Lara Marie Kurz sowie Laura Weber und Amelie Schwebe in der Pflicht. Bei den Jungen trit Jakob Froebe in der Kombination an.

In der Klasse der Schülerinnen B ( 12 bis 13 J.) startet Vinita Krempel in der Pflicht, in der Schülerklasse A der Jungen läuft Alexander Thissen in der Pflicht. Chantal Schumann geht in der Schülerklasse a in der Kombination an den Start.
Sarah Kristin Behlen läugt in der Jugendklasse (16 bis 17 J.) der Damen in der Kombination. In der Meisterklasse Damen startet Genia Keireit in der Pflicht und Lina Goncharenko in der Kombination.

Kommentar verfassen