Warning: printf(): Too few arguments in /www/htdocs/w013fe88/erc-bhv.de/wp-content/themes/appointment-pro/author.php on line 13

Märchen 2020 muss verschoben werden

Das Märchen auf Rollen wird auf 2021 verschoben. Das haben die Stadthalle Bremerhaven und der ERC jetzt beschließen müssen. Hintergrund sind die Corona-bedingten Einschränkungen, die die renommierte Veranstaltung in diesem Jahr unmöglich machen.

Insbesondere die Vorbereitungen sind kaum zu stemmen. Training darf im Land Bremen derzeit zwar mit maximal 50 Personen ohne Abstandsgebot stattfinden, doch das reicht für die großen Gruppenbilder nicht aus. Außerdem kann hinter den Kulissen nicht sichergestellt werden, dass der Infektionsschutz für Läufer*innen und die zahlreichen helfenden Hände der Eltern eingehalten werden kann.

Verschoben, aber nicht vergessen.

Auch die Zuschauerzahl – in den vergangenen Jahren kamen zu den Kita- und Schulvorführungen und den samstäglichen Publikumsaufführungen mehr als 10.000 Zuschauende in die Stadthalle – verbietet einen Auftritt. Die derzeit bis Jahresende geltenden Verbote für Großveranstaltungen insbesondere in geschlossenen Räumen stehen einem Märchen in gewohntem Umfang ebenfalls entgegen.

Schweren Herzens haben die Verantwortlichen daher eine Verlegung auf das Jahr 2021 beschlossen. Der neue Termin ist vom 9. bis 11. Dezember 2021.

Bereits erworbene Eintrittskarten können an der jeweiligen Verkaufsstelle ab dem 7. September 2020 zurückgegeben werden.

Hoßfeld: „Bei uns ist auch jetzt viel los“

Auch wenn aktuell viele Dinge „anders“ sind, versuchen wir für unsere Sportler/innen ein Höchstmaß an sportlicher Normalität zu organisieren und die Motivation hochzuhalten.

Am ersten Wochenende im Juli fand ein gemeinsamer Lehrgang mit dem VFL Stade statt, am 12. Juli konnten 80 unserer Läufer/innen im Rahmen eines „Trainingswettkampfs“ vor einem Wertungsgericht ihre Küren präsentieren. Im Anschluss gab es ein ausführliches und fachliches Feedback.

Vom 17. bis 19. Juli war darüber hinaus der Bundestrainer des DRIV, Luca Lallei, aus Florenz zu Besuch. An dem Lehrgang waren auch wieder Sportler/innen des befreundeten VFL Stade mit von der Partie.

Aus Schnupperkurs wird „Mutter-Kind-Laufen“

Auch in Zeiten eingeschränkter Möglichkeiten gibt es Interesse an Schnupperstunden im Rollkunstlaufen. Unter Leitung der ERC-Übungsleiterin Malissa Wiesner reagiert man auf die Nachfragen und hat aufgrund der Kontaktbeschränkungen und dem damit verbundenen Mindestabstand beschlossen, die Eltern der Kinder mit einzubeziehen und das Angebot kurzerhand in „Mutter-Kind-Laufen“ umbenannt.

Da die Kinder im Alter zwischen 4 und 7 Jahren bei ihren ersten Schritten auf acht Rollen immer eine stützende Hand benötigen, dürfen nun die Eltern ihren Kleinen im wahrsten Sinne des Wortes unter die Arme greifen. Allerdings müssen die Eltern hierzu keine Rollschuhe anziehen. Die Übungsleiter übernehmen selbstverständlich  die Anleitungen und weisen auch darauf hin, dass es sonst eine strikte Trennung zwischen den Rollen Eltern und Trainer gibt, aber besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Immer freitags von 16 bis 17 Uhr können sich die Kleinsten im Bürgerpark ausprobieren.

Bei Fragen oder Interesse kann man sich hier anmelden: oder per WhatsApp: +49 178 8582017.

Tickets für „Hänsel und Gretel“

Das Märchen auf Rollen soll auch 2020 wieder zahlreiche Fans des Rollkunstlaufs in die Stadthalle Bremerhaven locken und zugleich in eine andere Welt entführen: „Hänsel und Gretel“ heißt das Stück, dass die kleinen und großen Rollkunstläufer/-innen im Dezember aufführen werden. Dafür sind ab sofort Tickets bestellbar. Schnell sein lohnt sich, den die Nachfrage ist groß.