Young Whales: Jugend weiterhin ungeschlagen

Bremerhaven. Auch nach dem zweiten Turnier ist die Jugendmannschaft des ERC Bremerhaven Whales ungeschlagen.

Doch bevor das Team zum Turnier fahren konnte,Torwartes besetzen. Da der eigentliche Torwart aus Zeitgründen abgesagt hat, hat sich kurzerhand das ehemalige Young Whales Mitglied Michael Kunstmann bereit erklärt auszuhelfen.
Im ersten Spiel traf man auf die Lizards aus Bergedorf,ersten Turnier knapp besiegte. Trainer Rouven Wisotzka stellte das Team etwas defensiver ein und die Mannschaft setzte die vergebene Taktik perfekt um. Statt aggressivem Foreschecking setzte man auf eine kontrollierte Raumdeckung.

Wie schon im ersten Turnier markierte Kjell König das erste Tor im ersten Wechsel. Mit einem Doppelschlag von Malte Kuhn ging es mit einer 3-0 Führung in die Pause. Auch nach der Pause spielten die Young Whales sehr konzentriert auf. und ließ kaum Torchancen für den Gegner zu. In der 21. Spielminute erhöhte Lukas Hesse auf 4-0. Erst zum Schluss als Fynn Müller auf die Strafbank musste und die Bergedorfer den Torwart zu Gunsten eines zusätzlichen Feldspieler rausnahmen , kamen die Lizards zu ihren beiden Anschlusstreffer zum Endstand von 4:2.

Im nächsten Spiel traf man auf den Gastgeber aus Kassel, die zuvor mit 7:1 gegen Bergedorf unter die Räder kamen.
Trainer Rouven Wisotzka warnte vor Anpfiff der Partie seine Spieler, die Wizards aus Kassel nicht zu unterschätzen, doch leider ohne Erfolg. Jeweils die ersten drei Wechsel führten zu Toren und erst nach einer Auszeit fanden die jungen Wale zu ihrem Spiel zurück. Sebastian Linke erzielte den Anschlusstreffer , doch postwenden kamen die Kasseler zum vierten Tor. Bis zur Pause konnten man durch Tore von Fynn Müller und Malte Kuhn auf 3:4 verkürzen.

In der Pause gab es noch mal neue Anweisungen, um das Spiel zu gewinnen. Keine dreißig Sekunden nach Anpfiff markierte Malte Kuhn den Ausgleichstreffer. Die Freunde bei den Whales war groß, jedoch waren die Gastgeber weiterhin am Drücker und voll motiviert und markierten innerhalb von zwei Minuten zwei Tore.

Mit zwei schönen Toren von Sebastian Linke und Tom Franzen sicherten sie ihrem Team einen Punkt. Nun ging es in Penaltyschiessen . Erneut trafen Sebastian Linke, Tom Franzen sowie Malte Kuhn und Keeper Michael Kunstmann hielt den letzten Penalty und somit gab es einen weiteren Punkt.

Die Young Whales sind weiterhin ungeschlagen diese Saison und erwarten nun am 03.09 die Jade Warrior aus Wilhelmshaven, die Salzstadtkeiler aus Lüneburg und die Wizards aus Kassel.

Kommentar verfassen