4. Whales-Sieg in Folge: Dennis Lütjen wird zum Matchwinner

Empelde. Vierter Sieg in Folge für die Bremerhaven Whales in der Inlineskater-Regionalliga. Die Mannschaft von Spielertrainer Michael Fendt gewann ein sehr knappes und ruppiges Spiel bei den Empelde Maddogs mit 6:5 (2:1, 2:2, 2:2) und schob sich damit näher an die Maddogs, die weiter auf Platz drei stehen und damit einen Rang vor den Bremerhavenern. Der Rückstand der Whales beträgt noch drei Punkte.
Mit zwei Powerplay-Toren im letzten Drittel wurde Dennis Lütjen zum Matchwinner für die Whales. Die hatten schon 3:1 und 4:2 geführt, doch die Gastgeber glichen auf 4:4 aus – bis Lütjen zuschlug. Sieben Minuten vor dem Ende kam Empelde noch auf 5:6 heran, doch die Whales brachten den Sieg über die Zeit.

Dennis Lütjen.

Dennis Lütjen.

Neben dem Erfolg konnten die Bremerhavener zwei gelungene Comebacks bejubeln. Zum einen lief überraschend Bennet Lütjen auf. Der wollte seine Karriere wegen seiner Knieprobleme eigentlich beenden, bekam dann aber von den Ärzten doch noch grünes Licht. Er krönte sein Comeback mit einem Treffer. Ebenso wie Rouven Wisotzka, der nach sechswöchiger Verletzungspause erstmals wieder auflief. Die anderen beiden Tore für die Whales erzielte Semjon Bär. (lb)

Kommentar verfassen